28.01.2019

Internationaler Gedenktag

Erinnern reicht nicht!
Schaut nicht weg und engagiert Euch!

Gestern wurde der internationale Gedenktag der Opfer des Holocaust und der Opfer des Nationalsozialismus begangen. Das Datum ist angelehnt an die Befreiung des KZ Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee am 27.Januar 1945.

Für 6 Millionen Juden, Sinti, Roma, Schwule und Lesben, Behinderte und Andersdenkende, die brutal von den Nazis ermordet wurden, kam die Befreiung zu spät.

Ihrer wurde gestern gedacht, damit sich solch ein unbeschreibliches Unrecht nie wieder ereignen kann.

Doch das bloße Gedenken reicht nicht!

Vielleicht wäre es nie soweit gekommen, wenn nicht zu Viele damals weggeschaut oder geschwiegen hätten.

Wenn nicht die vielen kleinen Schritte in der Gesellschaft gleichgültig und unkommentiert von einer schweigenden Mehrheit hingenommen worden wären.

Der Weg in den Holocaust begann nicht mit Gaskammern und Konzentrationslagern.

Er began damit, dass friedliche Nachbarn, Freunde und Mitbürger zu Sündenböcken gestempelt wurden.

Er began mit Lügen und der Stigmatisierung von Minderheiten. Mit Ausgrenzung und Diskrimierung.

Er began mit Gleichgültig und Wegschauen aus Desinteresse, Bequemlichkeit oder Angst.

Er began, weil Menschen den lauten Lügen und haltlosen Versprechungen einer Partei geglaubt haben, die unter dem Deckmantel von volksnaher Politik ihr menschenverachtendes Weltbild an die Macht bringen wollte.

Es began, weil zu viele weggesehen haben.

Am Ende stand der schlimmste Völkermord der Menschheitsgeschichte.

Daher möchten wir Euch aufrufen und ermutigen:

Schaut nicht weg!
Seit kritisch!
Engagiert Euch!

Wenn wir alle ein kleines bischen mehr in unserem Alltag darauf achten gegen Ausgrenzung und Diskriminierung aktiv zu sein, hat der Faschismus keine Chance.
Nie wieder!

Euer FSV Fanprojekt Team


Startseite E-Mail

Wir sind am kommenden Spieltag für euch da:

Peter Heering
Mobil: 0176-78316492

Yannick Haap
Mobil: 0152-37338667

Janeck Nau
Mobil: 0151-52562542‬