23.06.2020

Open Air Kino zur SportPride2020: "Mario"

Anläßlich der Sportpride2020 lädt Euch das Fanprojekt zum Beginn der (fußballfrteien) Sommersaison in unser neues Open Air Kino in den Fangarten des FSV Fanhaus im Ostpark ein.
Als Auftakt starten wir zur weltweiten mit dem Film "Mario".

Der Eintritt ist frei!
Snacks und Getränke gibt es zum Selbstkostenpreis.
Die Vorführung erfolgt mit freundlicher Genehmigung und Unterstützung von PRO-FUN MEDIA.

Auf Grund der geltenden Hygienevorschriften ist die Besucherzahl auf maximal 25 Personen im Garten des Fanprojekts begrenzt.
Bitte beachtet die Hygienemaßnahmen an den gekennzeichneten Ein- und Ausgangsbereichen!

Über den Film:
Leon spielt zwar auch vorne im Sturm und könnte Mario sogar gefährlich werden, wenn es darum geht, wer in die Erste Mannschaft aufsteigen kann. Doch daran mag Mario jetzt nicht denken. Denn Mario ist zum ersten Mal im Leben verliebt, so richtig verknallt. Er will Leon spüren, riechen, in seiner Nähe sein. Das bleibt auch anderen im Klub nicht verborgen und schon bald machen erste Gerüchte die Runde. Mario sieht seine Karriere als Profi-Fußballer in Gefahr, will aber gleichzeitig Leon um keinen Preis verlieren.
Er muss eine Entscheidung treffen: Fußballkarriere oder die große Liebe?

Über Homosexualität und Profifußball:
Als Mats Hummels im Sommer 2017 in der Talkshow „Schulz & Böhmermann“ von Moderator Jan Böhmermann auf Homosexuelle im Profifußball angesprochen wurde, erwiderte der Weltmeister und FC-Bayern-Profi: „Ich glaube, dass einfach nur einer den Anfang machen muss. Aber ein wirklich großer Spieler.“ Das ist aber ... noch immer nicht passiert – und es spricht auch nichts dafür, dass es in den kommenden Wochen oder Monaten soweit sein wird.
Auch Thomas Hitzlsperger, der einzige prominentere offen homosexuelle Profifußballer aus Deutschland, hat sich schließlich erst nach seinem Karriereende geoutet.
Homosexuelle haben auch heute noch an vielen Stellen mit Widerständen zu kämpfen – aber der Profifußball ist eine der wenigen Domänen, wo auch in offenen westlichen Gesellschaften Schwulsein „gar nicht geht“.
(Filmstarts.de)

Die Initiatoren der #SportPride2020, der Lesben- und Schwulenverband - LSVD (#LSVD), Fußballfans gegen Homophobie (FfgH), QFF - Queer Football Fanclubs (#QFF), Football Supporters Europeurope (#FSE) und F_in Frauen im Fußball (#F_in) wollen mit dem Sport weltweit an dem Global Pride mit einer Social-Media-Kampagne unter dem Hashtag #SportPride2020 beteiligen. Gemeinsam mit Akteur*innen aus dem Sport wollen wir an diesem Tag LSBTI+ im Sport so sichtbar machen wie noch nie zuvor.

Das Fanprojekt FSV Frankfurt ist seit vielen Jahren Mitglied bei QFF und FfgH und engagiert sich gemeinsam mit Fußballfans des FSV Frankfurt 1899 aktiv gegen Ausgrenzung und Diskriminierung, Rassismus und Homophobie.


Startseite E-Mail

Wir sind wieder für Euch da!

Peter Heering
Mobil: 0176-78316492

Paul Adam
Mobil: 0151-52562542‬

Yannick Haap
Mobil: 0152-37338667